Olympia 2014: Österreich testet 72 Spieler

Autor: BF   28. September 2013 09:41

IIHF

Teamchef Manny Viveiros hat 72 Kandidaten für die Olympischen Spiele 2014 genannt. Darunter befinden sich sechs Spieler, die beim letzten Antreten einer österreichischen Nationalmannschaft unter den fünf Ringen vor knapp zwölf Jahren bereits dabei waren.

Zuletzt nahm die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft 2002 an den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City/USA teil und erreichte unter 14 teilnehmenden Nationen den zwölften Rang. In etwas mehr als vier Monaten ist es wieder soweit, wenn die österreichischen Spieler am 13. Februar 2014 gegen Finnland in die olympische Bolshoy Arena von Sotschi/Russland einlaufen.

Einen ersten erweiterten Kader für Olympia hat Teamchef Manny Viveiros bereits zusammengestellt, insgesamt 72 Spieler finden sich auf dieser “long list” wieder. Sechs davon haben Österreich beim letzten Antreten unter den fünf Ringen bereits repräsentiert: Gerhard Unterluggauer, aktueller Rekordteamspieler mit 239 rot-weiß-roten Einsätzen, Matthias Trattnig, Robert Lukas, Oliver Setzinger, Thomas Pöck und Andre Lakos.

“Unser Ziel für Sotschi ist ganz einfach: Wir fahren nicht einfach nach Russland, um an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Wir fahren hin, um erfolgreich zu sein. Ich werde jene Spieler nominieren, die daran glauben, ein erfolgreiches Turnier spielen zu können”, setzt Viveiros sich selbst und seinen Spielern hohe Ziele. Für das Olympia-Turnier dürfen 22 Feldspieler und drei Torhüter genannt werden.

Das letzte intensive Vorbereitungsturnier auf die Olympischen Spiele inklusive Trainingslager und sportmedizinische Testungen, die vom Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC) unterstützt werden, findet im Rahmen der „Euro Ice Hockey Challenge“ in der Olympiaworld Innsbruck gegen Frankreich (7. November), Slowenien (8. November) und Weißrussland (9. November) statt. Der Ticketverkauf für dieses Vier-Nationen-Turnier startet in den nächsten Tagen.

Euro Ice Hockey Challenge 2013 in Innsbruck

  • Datum: 6. bis 10. November 2013
  • Spielstätte: TWK Arena Innsbruck (3.000 Zuschauer)
  • Teilnehmer: Österreich, Weißrussland, Frankreich, Slowenien
  • 07.11.2013, 15:30 Uhr: Weißrussland – Slowenien
  • 07.11.2013, 19:00 Uhr: Frankreich – Österreich (ORF Sport +)
  • 08.11.2013, 14:30 Uhr: Frankreich – Weißrussland
  • 08.11.2013, 18:30 Uhr: Österreich – Slowenien (ORF Sport +)
  • 09.11.2013, 14:30 Uhr: Slowenien – Frankreich
  • 09.11.2013, 18:30 Uhr: Österreich – Weißrussland (ORF Sport +)

Olympische Winterspiele 2014 in Sotschi/Russland

  • Datum: 7. bis 23. Februar 2014
  • Spielstätten: Bolshoy Ice Dome (12.000 Zuschauer) und Shayba Arena (7.000 Zuschauer)

Modus: Die drei Gruppensieger und der beste Gruppenzweite qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die restlichen acht Nationen spielen in der Qualifikationsrunde in einer K.o.-Phase um die restlichen vier Viertelfinalplätze.

  • Gruppe B: Finnland, Kanada, Norwegen, Österreich
  • 13.02.2014, 12:00 Uhr (Ortszeit): Finnland – Österreich (Bolshoy)
  • 13.02.2014, 21:00 Uhr (Ortszeit): Kanada – Norwegen (Bolshoy)
  • 14.02.2014, 21:00 Uhr (Ortszeit): Kanada – Österreich (Bolshoy)
  • 14.02.2014, 21:00 Uhr (Ortszeit): Norwegen – Finnland (Shayba)
  • 16.02.2014, 12:00 Uhr (Ortszeit): Österreich – Norwegen (Bolshoy)
  • 16.02.2014, 21:00 Uhr (Ortszeit): Finnland – Kanada (Bolshoy)
  • Gruppe A: Russland, Slowakei, USA, Slowenien
  • Gruppe C: Tschechische Republik, Schweden, Schweiz, Lettland
  • 18.02.2014, TBD: Qualifikationsspiele für das Viertelfinale
  • 19.02.2014, TBD: Viertelfinale
  • 21.02.2014, TBD: Semifinale
  • 22.02.2014, 19:00 Uhr (Ortszeit): Spiel um Bronze
  • 23.02.2014, 16:00 Uhr (Ortszeit): Spiel um Gold

Quelle: ÖEHV

Alle Highlights aus der DEL gibt’s in unserem Webplayer powered by laola1.tv

Kommentieren

Tags: ,