DEL Playoffs 2014: Duelle, Modus und Termine

Autor: BF   15. März 2014 12:40

Adler MannheimDELERC IngolstadtGrizzly Adams WolfsburgHamburg Freezers

Mit Iserlohn und Ingolstadt stehen auch die beiden letzten Viertelfinalteilnehmer fest. Damit stehen sich in den Viertelfinalduellen der DEL die folgenden Teams gegenüber:

  • Hamburg Freezers – Iserlohn Roosters
  • Krefeld Pinguine – ERC Ingolstadt
  • Thomas Sabo Ice Tigers – Grizzy Adams Wolfsburg
  • Adler Mannheim – Kölner Haie

Für die Viertelfinalserie der Adler gegen Köln wurden folgende Termine festgelegt:

  • Sonntag, 16.3.2014, 14:30 Uhr: Adler Mannheim – Kölner Haie
  • Mittwoch, 19.3.2014, 19:30 Uhr: Kölner Haie – Adler Mannheim
  • Freitag, 21.3.2014, 19:30 Uhr: Adler Mannheim – Kölner Haie
  • Sonntag, 23.3.2014, 14:30 Uhr: Kölner Haie – Adler Mannheim
  • Mittwoch, 26.3.2014, 19:30 Uhr: Adler Mannheim – Kölner Haie (falls nötig)
  • Freitag, 28.3.2014, 19:30 Uhr: Kölner Haie – Adler Mannheim (falls nötig)
  • Sonntag, 30.3.2014, 14:30 Uhr: Adler Mannheim – Kölner Haie (falls nötig)

Die weiteren Playoff-Termine

  • Halbfinale: 2., 4., 6., 8., 11.*, 13.** und 15. April 2014
  • *10.4. bei Heimrecht Köln / **14.4. bei Heimrecht Hamburg
  • Finale: 17., 19., 21., 23., 25.**, 27. und 30.* April 2014
  • *29.04. bei Heimrecht Köln / **24.4. bei Heimrecht Hamburg

Die Viertelfinalspiele starten am 16. März. Die Final-Serie startet am 17. April und ist spätestens mit dem siebten Spiel am 30. April entschieden. Als Bullyzeiten wurden für Wochentage 19:30 Uhr, für Samstage sowie Feiertage 17:45 Uhr und für Sonntage 14:30 Uhr festgelegt.

Spielverlängerung:

Endet ein Playoff-Spiel nach der regulären Spielzeit Unentschieden, erfolgt eine Verlängerung von 20 Minuten, jedoch nur solange, bis ein Tor erzielt wird („sudden death“). Zwischen dem Ende der regulären Spielzeit und der Verlängerung wird eine Pause mit Eisbereitung von 15 Minuten eingelegt und es werden die Seiten gewechselt. Die 20minütigen Verlängerungen werden, jeweils mit neuer Eisbereitung und 15minütiger Pause solange wiederholt, bis das entscheidende Tor gefallen ist („sudden death“). Es gibt kein Penalytschießen.

Die Playoff-Runden:

Für das Viertelfinale sind die sechs Bestplatzierten der Hauptrunde sowie die beiden Sieger der 1. Playoff-Runde qualifiziert. Für das Halbfinale sind die vier Sieger des Viertelfinales qualifiziert. Für das Finale sind die beiden Sieger des Halbfinales qualifiziert.

Die Paarungen und das jeweils erste Heimrecht richten sich nach den Platzierungen der qualifizierten Clubs in der Hauptrunde. Der Bestplatzierte bekommt den Letztplatzierten, der Zweitbestplatzierte den Vorletzten usw. zugeordnet, wobei der jeweils besser Platzierte das erste Heimrecht besitzt. Das Heimrecht wechselt nach jedem Spiel. Ab dem Viertelfinale kommt bis zum Finale die „Best-of-Seven-Regel“ zur Anwendung. Es gewinnt also die Mannschaft die Serie, die zuerst vier Siege erreicht.

Power Breaks:

Jedes Spiel wird einmal pro regulärem Drittel für je 90 Sekunden für Werbeeinblendungen (Power Break) unterbrochen. Es sind also keine Power Breaks in der/n Verlängerunge(n) vorgesehen.

Quelle: Adler Mannheim – Pressemeldung

Alle Highlights aus der DEL gibt’s in unserem Webplayer powered by laola1.tv

Kommentieren

Tags: , , , , , , , , , ,